Weihnachtsplätzchen mit Marmelade

Ende Novemeber haben sich vier Mädels getroffen und angefangen zu backen. Nebenher lief bei uns die Weihnachtsmusik und in den „Ofenpausen“ haben wir Tatsächlich Liebe angeschaut. Also einfach ein perfektes Mädels-Back-Wochenende. Die „Je länger – desto besser“ waren einer der Sorten, die wir gemeistert haben. Wie man von den Zutaten der Kekse auf diesen Namen kommt, weiß ich nicht, aber sie schmecken eher nach dem Namen „je mehr- desto besser“ – aber probiert selbst.

Weihnachtsplätzchen mit Marmelade

Weihnachtsplätzchen mit Marmelade

Marmeladen Plätzchen

Zutaten:

  • 150g Margarine
  • 150g Schweineschmalz
  • 150g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 450g Mehl
  • 3 EL Milch
  • 150g gehackte Mandeln
  • 150g Johannisbeergelee

Zubereitung:

Zuerst einmal die Margarine mit dem Zucker, dem Schweineschmalz und dem drei Eigelb schaumig rühren. Ist eine homegene Masse entstanden, wird Löffelweise das Mehl untergerührt, bis auch hier eine homogene Masse ensteht.

Ist der Teig fertig, werden hieraus Walnussgroße Kugeln gebildet und mit einem Holzlöffel ein Loch in die Mitte gedrückt. In einer extra Schüssel mischt ihr das letzte Eigelb mit der Milch und bestreicht hiermit die von euch geformten Kugeln. Anschließend die Kugeln in die gehackteln Mandeln tunken und mit einem Klecks Johannisbeergelee füllen. Das geht am einfachsten, dass man das Gelee in eine Spritztülle gebt.

Die Kekse dehnen sich leicht aus, daher hier ein bisschen Platz lassen auf dem Blech, damit ihr am Ende nicht einen großen Keks habt.

Die fertigen Kugeln dann bei 190°C für 15-20 Minuten in den Ofen geben.

 

, ,
3 comments on “Weihnachtsplätzchen mit Marmelade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.