Glutenfreies Baguette

Für die Homemadeaction im Juni durfte mein Freund sich wünschen, was für ein glutenfreies Brot gebacken werden soll.
Da wir momentan absolut auf das schwedische Backbuch „Friendly Bread“ von Karin Moberg und Oscar Målevik stehen, war klar, dass dieses als Inspiration genutzt wird.
Kleine Abänderungen mussten gemacht werden, da nicht alle Zutaten zuhause waren. Machte aber nichts. Hat dennoch sehr gut funktioniert und wunderbar geschmeckt.

Glutenfreies Baguette

Zutaten für 5 Stangen glutenfreies Baguette

  • 180g Reismehl
  • 180g Sorghum Mehl
  • 60g Maisstärke
  • 2TL Salz
  • 1/2TL Koriander
  • 1/2TL Kreuzkümmel
  • 30g Flohsamenschalen
  • 2EL Pofiber
  • 2EL Fibrex
  • 50g Hefe
  • 700ml lauwarmes Wasser
  • 1 Eiweiß
  • 1EL Rapsöl
  • 50ml heller Sirup

Zubereitung

Vermutlich in jedem Beitrag über glutenfreie Produkte beschwere ich mich über den schwierigen und anstrengenden Teig. Dies hat sich langsam gebessert und ich bin mittlerweile nur noch halb so viel am Brummeln wenn ich in der Küche bin. Dies liegt vermutlich an der Kombination der Mehlsorten.
In den letzten Wochen habe ich viel mit der Mehl-Kombination von Reis-Sorghum oder Kartoffelmehl gebacken. Tatsächlich muss ich sagen, dass diese Kombination viel einfacher zu verarbeiten sind als glutenfreie Mehl-Mischungen. Das ist zumindest meine Empfindung.

Daher kann ich euch jetzt schon sagen, diese glutenfreie Baguette lassen sich wirklich angenehm zubereiten!

Glutenfreies Baguette

glutenfreies Baguette

Für den Teig werden zuerst alle trockenen Sorten sorgfältig miteinander vermischt. Da ich keine Brotkräuter im Supermarkt finden konnte, wurde zuhause kurz im Internet geschaut was so verwendet wird. Dadurch bin ich auf Kümmel und Koriander gestoßen. Zu beginn war ich etwas skeptisch aber letztendlich war es die beste Wahl für das Baguette. Der Geschmack war einfach super!

Nun die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Das Hefewasser, das Eiweiß, Rapsöl und der helle Sirup wird nun mit den trockenen Zutaten gut vermengt. Dazu einen Knethaken verwenden.
Den Teig zur Seite stellen und ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Glutenfreies Baguette

glutenfreies Baguette nach dem Backen

Konnte der Teig eine halbe Stunde ruhen, wird dieser in ca. 5 gleichgroße Teile aufgeteilt. Die Teigrohlinge auf einer mit Reismehl bestreuter Arbeitsfläche in die gewünschte Länge ausrollen und einschneiden.

Nun muss der Teig weitere ca. 20 Minuten unter einem Geschirrtuch ruhen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 250 Grad, Ober- Unterhitze, vorheizen.

Die Baguette für ca. 20 Minuten backen, bis diese eine schöne Bräune erhalten haben. Kurz abkühlen lassen und danach genießen! Die leckeren Baguette waren so schnell weg, dass Nachschub nicht lange auf sich warten ließ.

Ich wurde ein Fan von Koriander und Kreuzkümmel nachdem ich diese Baguette gebacken hatte. Welche Kräuter wendet Ihr an beim Brotbacken?
Welche Erfahrungen habt Ihr mit Reismehl und Kartoffelmehl, seid ihr auch ein Fan von dieser Mischung wie ich?

Glutenfreies Baguette

, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.