Five Guys Burger

Tag 6

Am sechsten Tag unserer New York Reise ging es für uns in ein Outlet, daher gibt es nicht so viel zu berichten. Wir sind mit dem Bus in das Woordbury Common Premium Outlet gefahren. Der Weg dahin war ganz schön, da wir noch ein bisschen mehr von der Umgebung sehen konnten.

Das Outlet an sich hat mich jetzt nicht so umgehauen. Ich war besonders auf Nike, Michael Kors und Yankee Candle gespannt. Fündig wurde ich zwar überall, jedoch hatte ich das Gefühl, dass hier eher die ältere Kollektion ausgestellt war und an sich auch nicht viel billiger. Naja war dann auch ganz gut für mein Geldbeutel 🙂

Zurück in der Stadt hatten wir mal wieder so hunger, dass wir uns für Fast Food entschieden haben. Da ich schon viel über Five Guys gelesen hatte, wollten wir das auch mal probieren und es hat sich gelohnt. Es war so lecker und somit auch das heutige Rezept:

Five Guys Burger

Five Guys Burger

 

Zutaten für 2 Burger und 9 Burgerbrötchen

Burger-Brötchen

  • 200 ml warmes Wasser
  • 4 EL Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 35 g Zucker
  • 8 g Salz
  • 80 g geschmolzene Butter
  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Ei

Brötchen-Topping

  • 1 Ei
  • 2 EL Sesam

Burger-Belag

  • 250g Rinder-Hackfleisch
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Tomate
  • 2 Salatblätter (Eisberg)
  • 2 Essiggurken
  • 2 Scheiben Cheddar Käse
  • Senf
  • Ketschup
  • Mayonese

Zubereitung

Die Burger-Brötchen

Als erstes kommen die Brötchen dran, da diese für ein paar Stunden gehen müssen.

Hierfür das Wasser, die Milch und den Zucker vermischen. Nun die Hefe reinbröckeln und für ca. 5 Minuten gehen lassen. Anschließend die restlichen Zutaten hinzugeben und gut vermengen, bis ein schöner Teig entsteht. Diesen für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Nach einer Stunde den Teig aus der Schüssel nehmen und die Burger-Brötchen formen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und nochmals für 1 Stunde gehen lassen.

Nach der Stunde den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Nun das Ei verquirlen und auf den Brötchen verstreichen und mit Sesam bestreuen. Nun die Brötchen für ca. 16-20 Minuten in den Ofen geben, bis sie goldbraun sind. Während ihr die Patties macht, haben die Brötchen zeit zum Abkühlen.

Da es doch viele Brötchen sind, habe ich den Rest eingefroren und somit habe ich jetzt schon ein paar Parat für die nächste Runde.

Der Burger

Das Hackfleisch wird hier nicht weiter gewürzt, sondern wird direkt zu Patties verarbeitet. Wir haben uns für Doppel-Decker entschieden und haben somit 4 Patties geformt. Die Patties werden in der Pfanne angebraten, bis sie soweit sind, wie ihr sie mögt. Ich bin ein totaler Medium/Rare Esser und freue mich immer, wenn der Burger entsprechend serviert wird. Die Zwiebeln werden in Ringe geschnitten und neben den Patties angebraten. Wenn das Pattie durch ist, könnt ihr noch kurz den Käse auf das Pattie geben und es ein bisschen schmelzen lassen.

Nun kommt es zum Belegen der Burger. Hierfür ein Brötchen nehmen, halbieren und beiden Hälften anbraten. Auf die untere Hälfte kommt der Ketschup und die Mayonese und auf die obere Hälfte der Senf. Auf den Senf kommt dann der Salat, die Tomate, die Zwiebeln und Gurken.

Auf den untern Teil kommt das Pattie mit dem Käse und dann wird es zusammen gepackt. Um das richtige Feeling zu bekommen, haben wir ihn kurz in Alu-Folie eingepackt und dann erst gegessen und es war einfach so lecker. Viel Spaß beim Nachkochen 🙂

Brötchen

selbst gemachte Burger-Brötchen

Burger-Time

 

 

Quelle: https://bbqpit.de/die-perfekten-hamburgerbroetchen/

Weitere Beiträge, die Dich interessieren könnten:

, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.