Feiner Karamell-Likör

Diesen Karamell-Likör habe ich letztes Jahr zu Weihnachten zum ersten Mal gemacht. Ich bin in den Tiefen des Internets über das Rezept gestolpert und fand die Vorgehensweise so verrückt, dass ich es sofort testen musste. Leider weiß ich nicht mehr, wo ich das Rezept gefunden habe, aber ich hatte es zum Glück noch ungefähr im Kopf. Der Likör war soooo lecker, dass ich ihn schon letztes Jahr zwei Mal nachgemacht habe und auch für dieses Jahr sind große Mengen geplant.

Feiner Karamell-Likör

Karamell-Likör

Zutaten für ca. 1,4 Liter

  • 2 Dosen a 400g gezuckerte Kondensmilch
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Flasche a 700ml brauner Rum

Zubereitung

Gezuckerte Kondensmilch gibt es in Dosen in manchen Supermärkten und in russischen Fachgeschäften zu kaufen. Das Rezept ist super einfach, aber man hat etwas Wartezeiten, denn die Kondensmilch-Dosen müssen 2 Stunden im Wasserbad gekocht werden. Dazu gibst du am Besten ein Geschirrtuch in einen Topf und füllst diesen mit Wasser. Dann stellst du die geschlossene Dosen hinein und lässt das aufkochen. Das Geschirrtuch kannst du auch weglassen, aber dann klackern die Dosen und zwei Stunden lang will das sicher niemand ertragen.

Flaschen sterilisieren

Damit der Likör auch ein paar Wochen hält, solltest du die Flaschen sterilisieren. Dazu die Flaschen sauber spülen und anschließend für ca. 15 Minuten bei 150° in den Ofen legen. So gehe ich auch vor, wenn ich Marmelade koche. Der Vorteil zum Wasserbad ist, dass die Flaschen bzw. Gläser danach trocken sind.
Nach den 15 Minuten sind die Flaschen schon gut heiß, deshalb nur mit einem Topflappen anfassen und erst noch etwas abkühlen lassen.

Den Karamell-Likör zubereiten

Wenn die Dosen 2 Stunden gekocht haben, müssen sie etwas abkühlen. Dazu habe ich das Wasser abgegossen und die Dosen erst im Topf abkühlen lassen und als ich sie anfassen konnte habe ich sie aus dem Topf genommen und nochmal abkühlen lassen. Wenn du die Dose öffnest, hat sich die gezuckerte Kondensmilch in cremiges Gold verwandelt. Naschen unbedingt empfohlen!

Karamell-Likör aus gezuckerter Kondensmilch

Das Karamell gibst du dann mit dem braunen Rum und dem Vanillezucker in eine Schüssel und mixt die Masse mit dem Pürierstab oder einem Handrühgerät einmal kräftigt durch.

Danach kannst du den Karamell-Likör in die sterilisierten Flaschen abfüllen oder sofort genießen.

Letztes Jahr hat jede Tante von mir eine Flasche Karamell-Likör zu Weihnachten bekommen und alle waren begeistert. Wer also noch auf der Suche nach einem selbstgemachtem Rezept ist oder einfach unfassbar leckeren Likör probieren möchte, sollte das Rezept unbedingt ausprobieren!

Weitere Beiträge, die Dich interessieren könnten:

, , ,
12 comments on “Feiner Karamell-Likör
  1. Hi Trine,

    solange ich heute morgen den Rosenkohl mit Kartoffelbrei gekocht habe, habe ich auch eine Dose gezuckerte Kondensmlich gekocht. Und jetzt gerade den Likör fertig gemacht. Ich wollte nur die halbe Menge machen zum Probieren. Dann habe ich festgestellt, dass ich aber nur noch knapp 200 ml Rum hatte. Naja, habe ich halt die hälfte vom übrigen Karamell selber gegessen und jetzt ist mir schlecht!
    Aber super mega lecker. Danke fürs Rezept.

    Liebe Grüße, Mimi

    • Hey Mimi,

      ich kann mir so gut vorstellen, wie schlecht dir ist, aber das Karamll ist auch mega lecker!

      Lass dir den Likör noch schmecken 🙂

      Liebe Grüße

    • Hey Steffi,

      jaaa in das Rezept bin ich auch ganz verliebt. Karamell geht ja sowieso immer.
      Genau Milchmädchen ist gezuckerte Kondensmilch, also eine Marke davon. Es gibt verschiedene Anbieter davon, ich nehm immer ein russisches Produkt, das es in meinem Supermarkt gibt.

      Viel Spaß, wenn du das Rezept nachmachst.

      Liebe Grüße

  2. Danke für die schnelle Antwort. Muss mal gucken, wo ich das her bekomme. Bin gerade nach F ausgewandert und kannte aus D nur das besagte Milchmädchen, das man auch sehr gut karamellisieren konnte. In jedem Fall wird das Rezept nachgemacht… Mir fallen schon voll leckere Sachen für die Weihnachtszeit ein… Freu mich! LG, Steffi

  3. Danke für das Rezept. Klingt ja super lecker.

    Wie lange ist der Likör haltbar? Also kann ich den jetzt schon zubereiten und dann Weihnachten verschenken?

    Liebe Grüße, Carina

  4. Hallo!

    Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Wie lange ist der Likör haltbar? Also kann ich den jetzt schon zubereiten und zu Weihnachten verschenken?

    Lg Carina

  5. Hallo Carina,

    der Likör hebt sich einige Monate. Wie lange genau kann ich leider nicht sagen, da ich ihn immer zu schnell leer gemw habe.

    Aber jetzt machen und zu Weihnachten verschenken geht auf jeden Fall!

    Liebe Grüße

  6. ich habe heute den Likör ausprobiert und 54%igen Rum genommen, mir scheint das er etwas rumig geworden ist, habe dann eine Dose mehr Karamel genommen und es hat sich nicht wirklich viel getan, finde ihn aber trotzddem sehr lecker. Nimmst du denn immer 40%igen Rum und wirklich nur ein tütchen Vanillezucker??

    LIbe Grüße
    Günter

    • Hallo Günther,

      Erstmal freut es mich sehr, dass du das Rezept probiert hast.
      Ja ich nehmen nur ein Tütchen Vanillezucker. Ganz frisch ist er meist noch rumiger und wird dann etwas milder.

      Liebe Grüße
      Annkathrin

  7. Ein einfaches und tolles Rezept. Super und Danke! Karamellisierte Kondensmilch gibt es bei uns im Edeka-Center fertig zu kaufen, dadurch konnte ich mir den Kochprozess sparen und benötigte nur ein paar Minuten zum Erhitzen. Mir persönlich ist der 40% Rum zu stark – aber die restlichen Familie fand ihn lecker. Ich habe mir dann noch 1/2 Portion mit 28% Wildener Goldkrone gemacht und den fand ich dann für mich perfekt.
    Rosi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.