Maras Sweet Goodies – Buch Rezension

Meine liebe Bloggerfreundin Mara Hörner vom Blog lifeisfullofgoodies hat ein Buch veröffentlicht. Ich habe mich durch das Buch gebacken und geschlemmt und will euch heute einen kleinen Einblick in Mara´s Sweet Goodies* geben.

maras-sweet-goodiesAuf Maras Buchparty habe ich in meiner Goodiebag eine Ausgabe des Buches und süße Geschenke wie Muffinförmchen geschenkt bekommen. Den ein oder anderen köstlichen Kuchen von Mara durfte ich schon auf der Buchparty probieren und seither stehe ich ständig in meiner Küche und probiere die Rezepte aus dem Buch aus.

Bei Kochbüchern sind mir zwei Sachen immer total wichtig. Passende Bilder und funktionierende Rezepte. Nichts finde ich nerviger, als wenn in einem Kochbuch kein Bild dabei ist oder das Nachkochen völlig schief geht, weil die Zutaten und Mengenangaben vorne und hinten nicht stimmen.

Bevor ich euch das Buch empfehle, wollte ich deshalb erst testen, ob Maras Buch auch empfehlenswert ist.

Rezension Mara´s Sweet Goodies

Die Aufmachung

Das Buch sieht wirklich gut aus. Es hat ein Hardcover ohne nervige extra Hülle und ein Bändchen als Lesezeichen. Mara´s Sweet Goodies ist in fünf Kategorien unterteilt. Es gibt Toppings und Cake Fillings, Süßes Frühstück, Kuchen, Süße Teilchen und Eiszeit. Zu jedem Kapitel gibt es eine persönliche Einleitung von Mara, die Lust auf die Rezepte macht.

Zu jedem Rezept gibt es ein wunderschönes Bild, eine kurze Einleitung von Mara mit hilfreichen Tipps, die Zutaten und das Rezept an sich. Die Rezepte sind wirklich übersichtlich gelayoutet und wirklich jedes Bild passt auch zum entsprechenden Rezept.

Die Kapitel aus Mara´s Sweet Goodies

Aus jedem Kapitel habe ich mindestens ein Rezept ausprobiert und auch Nadine hat schon aus ihrem Exemplar etwas nachgemacht. Jetzt zeigen wir unsere Goodies.

Toppings und Cake Fillings

Im ersten Kapitel findet man Rezepte für tolle Soßen, Curds und Marmeladen, die man mit den süßen Backwaren oder dem Eis kombinieren kann. Daraus habe ich den Lemon Curd ausprobiert und bin absolut begeistert. Ich habe zum ersten mal Curd gegessen und es war sooo lecker. Auch die Zubereitung war gar kein Problem, weil das Rezept wirklich gut beschreibt, wie das Curd zubereitet werden muss. Die Hot Chocolate Sauce habe ich ebenfalls ausprobiert und bin begeistert.

Lemon Curd mit Keksen

Lemon Curd mit Keksen

Auch die anderen Rezepte aus dieser Kategorie will ich noch probieren und freue mich schon darauf.

Süßes Frühstück

Ich liebe es süß zu frühstücken. Jetzt muss man leider sagen, dass die Frühstücksrezepte aus Mara´s Sweet Goodies nicht unbedingt alltagstauglich sind. Außer ihr gehört zu den Menschen, die sich schon vor der Arbeit eine Weile in die Küche stellen. Aber perfekt sind die Rezepte fürs gemütliche Frühstück am Wochenende oder für einen Brunch.

Bei jedem Rezept aus diesem Kapitel läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Als Erstes habe ich das Sweet Corn Bread ausprobiert und es ist himmlisch lecker! Das süße Brot hat sich dann auch mit meinen Frühstücksangewohnheiten vertragen. Das Brot hält sich nämlich ein paar Tage und so kann man sich morgens einfach etwas abschneiden und mit leckeren Marmeladen oder Nutella genießen.

Die Quarkkipferl sind für ein Wochenendfrühstück ebenfalls empfehlenswert, weil sie sehr lecker sind. Nadine hat schon die Breakfast Cookies gemacht, die sind ebenfalls sehr lecker.

Sweet Corn Bread aus Mara´s Sweet Goodies

Sweet Corn Bread aus Mara´s Sweet Goodies

Kuchen

Wir lieben doch alle Kuchen! Egal ob am Wochenende oder nachmittags. Ein leckeres Stück Kuchen und eine gute Tasse Kaffee dazu und die Welt ist eine bessere.

In diesem Kapitel sieht wieder ein Kuchen besser aus als der nächste. Wirklich unfassbar. Den Spiced Sweet Potato Cake habe ich schon ausprobiert und er ist wirklich lecker. Schön fluffig und saftig, perfekt gewürzt. Nur die Masse war für meine Kastenform fast zu viel, weil der Kuchen wirklich stark aufgegangen ist. Aber man kann ja nie zu viel Kuchen haben.

Zu Oster habe ich den Carrot Cake mit Zimtfrosting gemacht und der kommt wirklich direkt aus dem Himmel! Der Kuchen ist so saftig und lecker, dass man nie wieder anderen Kuchen backen will. Das letzte Stück wurde sogar geviertelt, weil niemand darauf verzichten wollte.

Sweet Potato Cake

Sweet Potato Cake

Süße Teilchen

Diese Kategorie könnte zu meiner absoluten Lieblingskategorie werden. Denn Kuchen ist ja schon toll, aber süße Teilchen sind fast noch besser. Kleine selbst gemachte Süßigkeiten für zwischendurch, perfekt für mich! Wer beim Anschauen der Rezepte keine Gelüste bekommt, ist selbst schuld.

Ausprobiert habe ich die Vanillepudding-Schnecken und die Lemon Crinkle Cookies. Beides war schneller weggefuttert, als man denken kann und alle Testesser waren durch die Bank begeistert davon.

Vanille Pudding Schnecken

Vanille Pudding Schnecken

Eiszeit

In der letzten Kategorie wird es eisig. Es gibt wunderbare gefrorene Köstlichkeiten. Besonders toll finde ich da, dass Mara bei jedem Eisrezept erklärt, wie man es ohne Eismaschine zubereitet. Als Eis habe ich das Stracciatella Frozen Yoghurt Rezept getestet und das Eis schmeckt super gut.

stracciatella-frozen-yoghurt

Ist das Buch Mara´s Sweet Goodies empfehlenswert?

Ich mag voreingenommen sein, weil ich Mara so gerne habe, aber diese Frage lässt sich einfach nur mit JA beantworten. Ich liebe dieses Buch. Am liebsten würde ich alles ausprobieren und werde das sicher irgendwann auch tun. Zudem waren alle Sachen, die ich ausprobiert habe, zu 100% erfolgreich. Denn alles war lecker und sah auch so aus, wie auf dem Bild im Buch.

Das Buch ist ein absolutes muss für alle Süßmäuler und für alle, die gerne Backen. Es ist herrlich authentisch und Mara schreibt genau so, wie sie spricht. Zudem sind die Rezepte wirklich nachmachbar. Es sind durch die Bank bodenständige Zutaten und einfache Zubereitungsarten. Für jeden Geschmack und für jeden Anlass ist etwas dabei. Wer sich ans Rezept hält, bekommt am Schluss auch genau das, was auf dem Bild zu sehen ist, weil die Bilder zwar wunderschön sind, aber ohne unnatürliches Foodstyling auskommt.

Der einzige Nachteil an dem Buch ist, dass man nicht in jedes Bild reinbeißen kann. Ansonsten kann ich das Buch uneingeschränkt empfehlen. Jedem, dem ich das Buch gezeigt habe, ist begeistert. Meine Mama meint, das sei das erste Backbuch, bei dem sie ausnahmslos jedes Rezept gerne ausprobieren würde, weil alles machbar ist und trotzdem etwas hermacht. Jedem, dem ich das Buch zeige, hat bei mehreren Rezepten gesagt, „ohhh das muss ich auch mal machen“ und alle meine Testesser waren restlos begeistert. Wer das Buch noch nicht hat, sollte also schnell in die nächste Buchhandlung oder es hier* bestellen.

Das Rezept für das Sweet Corn Bread habe och für euch auf den Blog gestellt, damit ihr es gleich testen könnt.

*Alle Links zu Amazon sind Affiliate Links.

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.