Bruchschokolade

Es ist wieder Hochzeitssaison und neben dem Kleid finde ich es immer schwer zu wissen, was ich als Mitbringsel mitnehme. Nur das Geld in einen Umschlag zu verpacken finde ich ein bisschen unpersönlich, daher habe ich mich jetzt für Bruchschokolade entschieden. Etwas selbstgemachtes und man kann es auf den Geschmack des Brautpaares zuschneiden. Hier findet ihr meine Kreation für meine liebe „Zugfreundin“:

Bruchschokolade

Bruchschokolade

Bruchschokolade

Zutaten

  • 200g Zartbitterschokolade
  • 250g weiße Schokolade
  • 50g Kokosfett
  • 1 Handvoll Kokosraspeln
  • 1TL Zimt
  • 1 Handvoll gehackte Mandeln
  • 1 Handvoll Korkant
  • 1 Handvoll gehackte Pistazien
  • 1 Handvoll Zuckerperlen
  • 2 TL Agavendicksaft

Zubereitung

Als erstes die Schokoladen klein hacken und einmal die dunkle Schokolade mit der Hälfte des Kokosfetts im Wasserbad schmelzen und in einer anderen Schüssel die weiße Schokolade mit dem Rest des Kokosfetts im Wasserbad schmelzen. Jeweils einen TL Agavendicksaft unter die beiden Schokoladen mischen und bei der dunklen Schokolade noch den Zimt unterrühren.

Sind beide Sorten fertig geschmolzen und gemischt, kommen sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Die weiße Schokolade kommt auf die eine Seite und die dunkle Schokolade auf die andere. In der Mitte treffen sich die beiden Schokoladen und mit einem Löffel werden sie miteinander vermischt, so dass ein schönes marmoriertes Muster entsteht.

Jetzt können die beiden Seiten dekoriert werden. Auf dunkle Seite kommen die gehackten Pistazien und die Kokosraspeln und auf die helle Seite das Krokant, die gehackten Mandeln und die Zuckerperlen.

Bruchschokolade dunkel meets hell

Bruchschokolade dunkel meets hell

Die ganze Schokolade kühlen lassen, bis sie fest genug ist, um gebrochen zu werden. Anschließend kann die Schokolade schön verpackt werden.

Bruchschokolade DIY

Bruchschokolade DIY

Geschenkverpackung

Geschenkverpackung

Quelle Grundrezept: Brigitte

Weitere Beiträge, die Dich interessieren könnten:

, , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.