Homemade Action im Januar: Eintöpfe, Soßen und Fonds

Homemade Action: Eine Blogparade

2017 wollen wir uns und euch motivieren mehr Essen selbst zu machen. Ich will so viele Gerichte endlich selbst zubereiten, an die ich mich bisher nicht getraut habe oder schlicht zu faul war.
Zudem esse ich im Alltag viel zu viel fremdverarbeitetes Essen. Sei es die schnelle Mittagspause vom Imbiss, die fertige Gemüsebrühe oder ein süßes Stückchen vom Bäcker. Dabei gibt es so viele Gründe, mehr selbst zu machen.
Das heißt nicht, dass ich nicht mehr Essen gehen möchte oder in Zukunft nur noch selbstverarbeitetes Essen zu mir nehmen möchte. Das wäre absolut utopisch und daran hätte ich keinen Spaß. Aber ich möchte wieder bewusster konsumieren und mich mehr mit Nahrung beschäftigen.
Dazu haben Nadine und ich für 2017 eine Blogparade zum Motto Homemade Action geplant. Jeden Monat geben wir ein neues Thema vor, zu dem wir selbst kochen und bei dem auch ihr mitmachen können. Ganz egal, ob ihr unsere Sachen nachmacht, eigene Rezepte dazu einreicht oder einfach nur kommentiert, was zum Thema passen könnte. Wie genau das funktioniert, erfahrt ihr hier: Homemade Action

Homemade Action im Januar: Eintöpfe, Soßen und Fonds

Gerade ist es bitterkalt und ich verbringe meine Zeit am liebsten auf dem Sofa unter der Decke anstatt draußen oder in der Küche. Dabei wäre jetzt die Zeit, grandioses Wintergemüse zu wärmenden Eintöpfen zu verarbeiten oder den Vorratsschrank mit selbstgemachten Fonds zu füllen. Geschmacklich, wie auch von den Inhaltsstoffen her, verabschieden wir uns diesen Monat auch von fertigen Soßen. Ihr braucht keine Tütensoßen, Anrührpülverchen oder Eintopf aus der Dose. Wirklich, das geht auch ohne.
Wie? Das erfahrt ihr im Januar auf dem Blog. Zu diesem Thema werden wir hier Beiträge schreiben und auch eure Rezepte sammeln. Wie genau das geht, erfahrt ihr hier: Homemade Action

Ende Januar gibt es dann eine Rezeptesammlung, bei der wir alle eure Rezepte, Ideen und Anregungen gesammelt veröffentlichen. Auf Pinterest sammeln wir alle Blogbeiträge.

Eintöpfe, Soßen und Fonds – Was steht an?

Für dieses Thema habe ich schon einige Ideen. Ich habe zum Beispiel noch nie Erbseneintopf gemacht, dabei liebe ich diesen. Ein Rezept für eines meine absoluten Lieblingsessen, Hühnerfrikassee, will ich euch schon lange zeigen und dafür braucht man eine gute Hühnerbrühe. Für einen guten Rinderbraten mit Soße wäre ich auch mal wieder zu haben, hoffentlich schaffe ich das alles im Januar.

Wie sieht es mit euch aus? Welche Gerichte zum Thema habt ihr schon lange geplant oder was könnt ihr uns unbedingt empfehlen?

21 comments on “Homemade Action im Januar: Eintöpfe, Soßen und Fonds
  1. So eine tolle Aktion! Ich freue mich schon sehr auf die Hühnersuppe! Und vor Fonds hab ich mich bis jetzt auch gedrückt… Ich bin gespannt, was kommt!
    Liebe Grüße
    Ilka

    • Hallo Juliane,

      oh wie toll, freut mich wahnsinnig, dass dir die Idee gefällt und du vorhast öfters mit zu machen! Und dann noch so schnell schon so ein toller Beitrag 🙂

      Vielen Dank dir!

      Liebe Grüße und bis bald
      Annkathrinhttp://www.kochblog-action.de/wordpress/wp-admin/edit-comments.php#comments-form

    • Hallo Gülsah,

      Vielen lieben Dank für dein Rezept. Die Suppe klingt richtig gut ist perfekt für dieses Wetter.

      Freut mich, dass dir das Event gefällt, ich hoffe du bist noch öfters dabei.

      Liebe Grüße Annkathrin

  2. Geile Idee! Soßen und Fonds hab ich auch schon ganz lange auf meiner Liste. Die Liste ist so lang, dass ich sie hier nicht aufzählen kann. Ich koche viel zu häufig das gleiche und verwende aus Bequemlichkeit doch immer wieder Convenience, obwohl ich weiß, wie viel leckerer selbstgemacht ist. Egal ob bei aufwändigeren Sachen wie Fonds oder easy-peasy Zeug wie Marmelade. Ist doch immer das selbe.
    Freue mich deine Beiträge zu dem Thema!

    Liebe Grüße
    Julia

    • Danke!
      Exakt so geht es mir auch. Mich würde es freuen, wenn du diesen Monat was von deiner Liste ausprobierst!

      Liebe Grüße
      Annkathrin

  3. Pingback: Kartoffel-Sauerkraut-Suppe mit Apfel - kuechenlatein.com

  4. Heyho, ich habs auch noch im Januar geschafft 🙂

    In meinem Beitrag gibt´s Fleischbrühen inkl. Anleitungen zum Einwecken und zum Kochen im Schnellkochtopf.

    Viel Spaß mit der #homemadeaction

    • Hihi, sogar der Link kam noch im Januar an! Herzlichen Dank für die Rezepte und die Anleitung zum Einkochen. Ich finde Vorkochen macht total Sinn.

    • Vielen Dank für dein Lob und das Rezept.
      Das Irish Stew klingt super gut und passt perfekt.

      Ich freu mich schon sehr auf die kommenden Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.